Die verschwundene Miniatur

oder

Külz und der Kopf der Königin

Eine Kriminalkomödie nach dem Roman von Erich Kästner

Große Besetzung (über 20 Rollen; auch spielbar von 3D/7H)

 

Beim Verzehr einer Schlachtplatte im noblen Kopenhagener Hotel D´Angleterre macht Fleischermeister Külz aus Berlin die Bekanntschaft von Fräulein Trübner. Sie erzählt ihm, dass sie die Privatsekretärin eines steinreichen Kunstsammlers ist, in dessen Auftrag sie eine wertvolle Miniatur aus dem 16. Jahrhundert erstanden hat: Den Kopf der Königin.

Sie sei nun mit der schwierigen Aufgabe betraut, dieses Prachtstück unversehrt zu befördern, allerdings habe sie die Befürchtung, dass sie verfolgt würde... Fräulein Trübner bittet Külz um Hilfe und so beginnt eine abenteuerliche Reise mit vielen Verwechslungen, Überfällen und Überraschungen.

 

Aufführungsrechte: Verlag Chronos Theatertexte Hamburg